Sophie is here!

Diktatur ohne Ende: Ego-Illusion Demokratie

Verrückte Zeiten - #Dikatur trendig auf Twitter. Und natürlich: Totschlag-Argument “Diktaturen kennen kein #Diktatur”.

Wirklich? Was macht die da so sicher?

Wäre nicht folgende Frage angebracht:

Wenn wir in einer Diktatur leben würden, wie könnten wir sie beenden?

Diktatur bedeutet - Artikel 1 GG hat versagt, Ziviler Widerstand ist angesagt!

Der wirkt dann? Angesichts von dem was wir in den letzten 12 Monaten miterlebt haben - ganz ganz wirklich? Wohl eher nicht.

Wenn wir also keinen Zivilen Widerstand in einer Diktatur leisten werden, würden wir uns dann nicht einreden wollen das wir in einer Demokratie leben?

Obwohl Demokratie in Wirklichkeit “nicht ganz” der Fall ist? Das Volk eben nicht DER Souverän ist der er sein sollte, der sich schon eine neue Verfassung selbst gegeben hat oder es mindestens absehbar ist wann dies der Fall sein wird? Oder mal kein Krieg ohne Volk zur Abwechslung? Oder…

“Demokratie” einfach nur weil es sich besser anfühlt? Was nur menschlich ist…

Dann wird es wohl so sein. Leider. Schade fürs Ego.

Unser Grundgesetz wurde mit zwei “Brandschutzmauern” gegen Totalitarismus, Faschismus und Diktatur ausgestattet:

Artikel 1 GG - Beamte verteidigen Deine Rechte gegen den Staat? Nur deshalb sind sie unkündbar!

Und wenn das nicht passiert: Ziviler Widerstand! Müsste da nicht schon in der Schule vermittelt werden - warum, wann, wie besonders effektiv? “Wehrhafte Demokratie” und so…

Hat man ein Recht auf Zivilen Widerstand den man nicht ausüben kann weil es der Staat NIE vermittelt hat?

So ein Pech aber auch?

Machen wir uns nichts vor - für unsere Generationen ist es zu spät: die 68er sind leider beim Marsch durch die Institutionen zur Institution geworden anstatt sich darum zu kümmern, daß wir die Möglichkeiten bekamen Fähigkeiten und somit Bewusstsein zu erlangen um Artikel 1 GG und Zivilen Widerstand zu “leben”.

Aber - für unsere nachfolgenden Generationen müssen wir jetzt die Grundlagen legen:

Damit in den Schulen ein von UNS neu definiertes “Staatsbürgertum” in einer von UNS bestimmten Art und Weise vermittelt werden kann, dazu muss erst die Meinungshoheit der zwangsfinanzierten Öffentlich-Rechtlichen gebrochen werden. Damit der Verstand erkennen kann wie die Realität ist.

DEINE Chance ist JETZT da - dank Menschen wie Georg Thiel die bewusst wie ein Sandkorn im Getriebe des Systems wirken und hoffen das ihr eigenes zermalmtwerden nicht sinnlos ist.

Das die Demokratie-Illusion aufrechterhaltene Rundfunksystem, insbesondere der WDR hat “gerichtsfest” bewiesen das es ausser Kontrolle geraten ist. Und die Kontrolle darüber, die sollten doch die entsendungsbeauftragten Organisationen für die Rundfunkräte haben. Aus der “Mitte der Gesellschaft”.

Die machen aber ihren “Job” nicht über den Intendanten, dessen Charakter, Handlungen sowie was gesendet wird zu wachen. Wenn nötig ihn abzuberufen. Denn genau DAS ist ihre gesetzliche Verpflichtung!

Wer dem nicht nachkommt: längste Zeit entsendungsbeauftragt gewesen! Und die “Gemeinnützigkeit” sowie darüber hinausgehende staatliche Förderung sollte dann auch mal hinterfragt werden.

Nur SO geht es.

Und DU? Diesen Text weiterleiten - guter Anfang. Mehr aber nicht.

Wenn DU etwas bewirken willst, diese Liste der noch entsendungsbeauftragen Organisationen herunterladen und loslegen. Du weisst was DU zu tun hast. Dein Ego wird es Dir danken…

PS: und Ja! Ich fühle mich wie Sophie Scholl deren Flugblätter im Empörungsmanagement-Reißwolf von Twitter und Facebook landen.


Was der WDR so richtig in Sachen Artikel 1 GG verbockt hat
Jan Böhmermann, Artikel 1 GG und das ZDF?
Warum nicht irgendeine Organisation entsendungsbeauftragen? Inkl. 4x ja/nein Fragen fürs telefonieren…


Dieser Text ist eine modifizierte Version von “Empörungsmanagement? Ohne Dich!